Simone de Beauvoir: Ein sanfter Tod

Simone de Beauvoir, Schriftstellerin, Philosophin, Feministin, ist wohl vor allem für ihr 1949 erschienenes Buch „Das andere Geschlecht“ bekannt, welches als ein Meilenstein feministischer…

Dr. Friedrich Mennecke…

Wieder ist ein harter Arbeitstag zu Ende. Ich sitze allein in meinem Hotel und habe soeben zum Abendessen gekochten Kabeljau mit Salzkartoffeln u. Senf-Sauce zu mir genommen. Jetzt leiste ich mir ½ Flasche „1934er Crettnacher Eucharienberg“ von den Ufern der Saar. Von den andern sind die meisten in’s Kino gegangen, um sich das „Wunschkonzert“ anzusehen. – Die heutige Arbeit ging wieder ziemlich flott. Das Haus „Arafna“ mit 68 Insassen ist fertig geworden, von denen ich 34 gemacht habe. Es handelt sich um diejenigen Kranken, die in dem Haus „Klein Bethel“ den Bombenhagel über sich ergehen ließen

Adieu

…Adieu, mein Weib, ich liebte dich. Du weißt, ich nehm´ den Zug zum lieben Gott. Der Zug, der noch vor deinem geht, man nimmt…

Patientenverfügungen

auch Patiententestamente genannt, waren eine Reaktion auf die zunehmenden Möglichkeiten der Intensivmedizin. Die ersten Patientenverfügungen wurden Ende der 1960er in den USA entwickelt. Grund…

Die Frau, die Tote

Als ich noch lebte, sprach die Frau, die Tote, da war ich immer ich und keine andere. Jetzt bin ich Meer und Himmel und…

Gallionsfigur Quasimodo

Die Großtante von „Mondkalb“, „Krüppelzeitung“, erschien von 1979 bis 1985. Ein Anfang des Jahres veröffentlichtes Buch zeigt Wirklichkeit und Hintergründe der Postille der emanzipatorischen Behindertenbewegung der Bundesrepublik

Opferecke

Die Frage, die uns heute in dieser Rubrik beschäftigt, berührt ein demokratisches Grundrecht und hat auch eine gewisse politische Brisanz. Sie lautet: Dürfen Wachkomapatienten…

Auf ein Beck’s

Erstmal ein Bier holen am Deich. Es ist einer dieser ersten lauen Sommerabende. Bremerinnen wie mich zieht es dann an den Osterdeich. Dort kann…

„Studium und Behinderung“

Es gibt an nahezu allen Universitäten und Hochschulen Beratungsstellen für behinderte und chronisch kranke Studierende, so der offizielle Sprachgebrauch. Meistens gibt es sogar verschiedene…

Alfonso Román-Barbas…

…ist Mitgründer und erster Vorsitzender des Zentrums für selbstbestimmtes Leben Düsseldorf e. V. Der ausgebildete Peer-Counselor berät Leute, die aus Heimen oder Werkstätten heraus…

Lieber Berater als Schraubenzähler

Die Werkstätten für Behinderte bereiten vielen Beschäftigten eine einseitige Arbeitswelt. Man möchte in diesem gesetzten Raum Normalität erzeugen. Ich habe mich da geborgen gefühlt….

Kurzbiografie Dr. Peter Ratke

19. März 1943 Geboren in Freiburg/Br. Bereits mit drei Knochenbrüchen auf die Welt gekommen (Glasknochenkrankheit) 1957-61 Ausbildung als Dolmetscher, Übersetzer und Handelskorrespondent in Englisch,…

Opferecke

Dieses Mal befasst sich die Opferecke mit Fragen, die sich rund um das Thema gruppieren, ob eine Behinderung auch Vorteile für die Betroffenen mit…

Krüppel aus dem Sack

Es gibt ja viele Arten, Lust zu empfinden und sich somit des Seins zu gewärtigen. Natürlich kann man sich auch mit dem Hammer auf…